Zurück zur Übersicht

Brücken als Vision

Hier teile ich mit Dir meine eigenen Visionen für meine Heimat.

Die Brücken als meine Vision der Mitte.

„Über 7 Brücken musst du gehen“ sang ein bekannter Sänger. Ich möchte gerne mit der Menschheit in und mit meinem Heimatland in meinem Leben noch über 9 wichtige Brücken gehen, die als Wegweiser für die Welt stehen dürfen. Von Herzen wünsche ich mir, dass viele weitere folgen, die ich dann aber wohl eher aus weiter Ferne betrachten darf.

Marlon Melzer

Eine Vision bleibt lediglich nur eine Vision ohne ein „Wie“?
Für dieses benötigt es aber nicht nur einen Visionär,
sondern auch einige Menschen, die mit ihm/ihr gemeinsam an der Umsetzung arbeiten,
weil sie an den Weg glauben

Anbei einige Auszüge aus meinem Umsetzungsentwurf,
der jeodoch in Ausarbeitung auch die Energie der Unterstützung von Gesellschaft, Staat und Wirtschaft benötigt.

Ideenkonzept-Entwurf

1.) Benötigt wird ein öffentlicher Diskurs zum Thema Mitte. Wie können wir durch sie mehr Kohärenz erzeugen. Hierbei sollte eine unsere aktuelles  Bewertungsystem überprüft werden. Fragen die dabei gestellt  und diskutiert werden müssen sind:
Wie werten und urteilen wir grundsätzlich mit unserem aktuellen Kollektivbewusstsein?
Ist dieses gesellschaftlich und menschlich kohärent und können wir es noch verbessern, wenn ja wie?
Wie kommunizieren wir generell auch in Medien und Politik? Welche Energien bringen wir täglich in den Umlauf und sollten wir hier mehr auch auf die Extreme unserer Sprache achten? Wenn ja warum und welche kommunikativen Möglichkeiten haben wir, die wir fokussieren können, um auch selbst für etwas mehr gesellschaftliche Balance zu sorgen? Kennen wir Menschen unser individuelles „Genug“? Wie können wir es besser  selbst definieren?  Sieht unser 3D Bewusstsein auch drei Ebenen? Welche sind es? Wie können wir durch sie mehr Lebensbalance entwickeln?

2.) Wir benötigen eine konkrete Wissenschaftliche Institution, vertreten durch gewählte Bürger, Politiker, Unternehmensvertreter und menschlichen Bewusstseinsexperten,
die sich gezielt im Verbund auf die Ausrichtung an einer Mitte orientieren, Kombinationen und Übereinkünfte schaffen wollen und können.

3.) Wir benötigen zudem eine Mediation, eine Mediator-Institution, die anerkannte Wissenschaft mit menschlicher Spititualität in den gemeinsamen Diskurs bringt. Hieraus sollten und müssen mehr moderne, anerkannte Heilberufe geschaffen werden. Insbesondere auch welche, die sich auf  Heilung und Entwicklung der Bewusstseinsebene konzentrieren und dabei sowohl, psycholgische als auch spirituelle, ganzheitliche Ansätze pflegen. Individuell geprüfte moderate Coaching Systeme,
die sich an Werten der Wissenschaft und spirituelle Selbstheilung orientieren,
sollten zunehmend die Chance bekommen, ein „staatl. anerkannt“,
durch ein Fachgremium, erhalten zu können.

4.) Achtsamkeitsübungen und mit diesen der Einstieg in die Meditation, sollte ein Grundbestandteil unseres Schulsystems werden, welches Fächer wie Sport mit Yoga usw. erweitert. Zudem sollte es Fächrichtungen geben, welche eben auch einen ganzheitlichen Überblick über Welturkultur und der Kultur des Menschseins in Bezug auf Körper/Geist -Seele/Ego bietet.

5.) Mehr Subventionen in Mehrgenerationssysteme. Mehr Subventionen in ökologisch-menschliche Eigenanbausysteme. Mehr Subventionen in die Entwicklung ganzheitlicher Schulkonzepte und Schulsysteme. Mehr Förderung von ganzheitlichen Kulturkonzepten. Mehr Fördergelder für ganzheitliche Heilmethoden.

6.) Mehr professionelle Strukturen im staatlichen Institutionen, die mehr Flexibilität bieten und dadurch bürgerfreundlicher sind. Mehr Entlastung durch moderne Technologie, sollte jedoch nicht zu Stellenabbau führen, sondern dazu, den Stadt- und Staatangestellten mehr Zeit für menschliche Kommunikation mit den Bürgern zu schenken. Dieses Zeit als Geschenk wird der Bürger in der Gegenresonanz seinerseits mit einer Energie des „mehr Vertrauens“, der Ehrlichkeit, der Fairness und somit mehr Menschlichkeit zurückgeben können. Kommunikation ist auch hier der Schlüssel, der aktuell zu wenig genutzt wird, weil Verwaltungen überlastet und Optimierungen noch nicht ausreichend subventioniert werden.

7.) Unternehmen sollten angehalten und in die Pflicht genommen werden, ihre eigene Kernmassage und Botschaft für Die Welt zu definieren. Was können sie auch der Gesellschaft und der Welt etwas zurückgeben? Hierbei sollte nicht sanktioniert, sondern bei Nichteinhaltung darüber diskutiert  werden. Oft reicht diese Energie, um tun-orientierte Unternehmen dann in die Resonanz der Umsetzung ihrer eigenen Vision zu bringen. Der Wirtschaft und Ihren Vertretern ist menschliches Vertrauen zu schenken. In dem sie sich selbst mit ihren Botschaften für die Welt beweisen müssen, werden sie automatisch in die Resonanz einer Nachhaltigkeit und Verbundenheit gelangen.
Gemeinschaftliche Kommunikation und Inspiration ist der Schlüssel zu einer ausgewogeneren, zukünftigen Generation und Gesellschaft …

Rechts und Links kombinieren sich in der Mitte
Shakehands

Ich habe übrigens noch einige Visionen, die ich schon selbst umzusetze.

Ausdruck unseres noch zu etwas zu stark kopflastigen Bewusstseins ist der Händedruck.
Wir scheneken unserem Gegenüber fast auschließlich nur unsere rechte Hand. Wir schreiben nach rechts, wir gehen rechts und fahre überwiegend rechts und schauen unserem gegenüber auch überwiegend in sein rechtes Auge. Man muss nicht an allen kulturellen Konventionen schrauben,
doch beim Händeschütteln würde es Sinn machen.
Gerne darf ich z.B. bei der Verabschiedung als Zeichen meines Respektes und zur inneren Verbindung doch auch mal meine linke Hand, meine Herzseite reichen. Das wäre eine feine Geste mehr hin zur Mitte und würde neben Balance auch unsere Koordination und unser Vertrauen stärken …

Also wundere Dich nicht, sollte ich Dir vertrauensvoll auch meine linke Hand reichen.

Mehr rechts mit links Kombinationen
Balanceakt
Balanceakt

Hier gehts zur Botschaft der Liebe, wichtig in unser Zeit. Finde das Gegenstück, den Partner der Liebe und mach sie dadurch für Dich zu (D)einem Balanceakt der besonderen Art.

Hier wird weiter balanciert.

Mehr zum Balanceakt