Warum die Mitte?

Die Mitte möchte Kompromissenergien fördern und Brücken bauen, um diese Welt zu einem Ort mit weniger Extremen und mehr Ausgewogenheit zu machen.

Es ist Zeit für mehr Fokus auf die Resonanz der Mitte.

Wir haben uns in der heutigen Zeit, durch etwas zu viel Technologiesierung und sehr schneller Industrialisierung von einer essentiellen Ur-Kraft entfernt, mit der wir nun wieder bewusster in Resonanz gehen sollten. Unser Bewusstsein funktioniert noch überwiegend in einem Muster des „entweder-oders“. Wir betrachten Entscheidungs- und Wertungsprozesse daher gerne mit lediglich zwei Seiten und nehmen uns dadurch wichtigen Raum für Mitte. Dieser ist eine Zusammenkunft zweier Teile, aus der sich ihre dritte Seite, ein drittes Teil formt. Doch dieses Teil ist unserem Bewusstsein noch nicht deutlich, fokussieren wir doch sinnbildlich eher nur zwei Seiten der Medaille. Zudem haben wir selten ein eigenes, klareres Bild von diesem Teil, welches aber paradoxer Weise maßgeblich für unsere Stabilität sorgt. Dieses Verbindungsstück unserer zwei Seiten, unserer Dualität, trägt auch die Stärke und das Potential der Individualität in sich, mit der wir es wiederum auch stärken und füllen können. Ein wundervoller Prozess von uns selbst, die unser Urvertrauen festigt und somit auch für mehr Verbundenheitsgefühl zu Anderen sorgen kann.

Die Mitte ist unsere Chance der Kombination und daher nicht nur eine neutrale Zone.  Sie ist Wachstum in Harmonie und Leistung in Entspannung.  Diese Balance ist von einer so essentiellen Energie ummantelt, dass sie insbesondere durch uns selbst die Kraft hat, uns und somit auch die Welt mehr in eine Resonanz der Ausgewogenheit zu führen …

 

Dringend notwendig in einer Zeit mit zu vielen Spannungen, Extremen, zu viel Stress die auch zu viel Angstenergien auf dieser Welt erzeugen. Wir Menschen spüren oft einen Druck, etwas was uns zu sehr treibt und uns auch vor etwas flüchten lässt. Wir nehmen uns zu wenig Zeit für uns selbst, in zu großer Angst da draußen zu viel zu verpassen. Unser „schnell nach vorne kommen wollen“ prägte in der vergangenen Zeit nicht nur den Wirtschaftsgedanken, sondern eben auch unser aller einzelnes Bewusstsein und das Kollektiv.

Unser Gehirn lernte etwas Wichtiges, was aber sowohl Fluch als auch Segen ist. Es möchte gerne schnell entscheiden und urteilen. Oft zu schnell, denn wir selbst sind uns unserer Ur-Teile kaum bewusst. Was sind unsere Ur-Teile? Wie führen sie mich in mehr Balance und wie hilft mir Ihre Kombination meine menschlichen Potentiale zu entfalten?

Diesen Fragen können wir hier nachgehen und uns für Antworten inspirieren lassen. Such auch Du ein wenig und Du wirst hier bestimmt was Nützliches für Dein Leben finden, denn Du selbst bist es, der seinem Leben seinen Sinn geben sollte. Ein Leben mit Deinen Gaben, die du Dir schenkst und Deinen Aufgaben, die du Dir stellst.  Die Mitte ist nah und Du kannst mit Ihr bewusster in Resonanz gehen, ist sie doch ein Teil von Dir. Die Resonanz der Mitte wird kraftvoller, wenn Du Sie auch mit Deiner eigenen Individualität erhellst und erhältst.

 Marlon Melzer

„Wer suchet, der findet“ heisst es und hier gibt es Einiges zu finden, was auch versteckt ist.
Nicht jeder Link ist offensichtlich. Zudem wartet hier auch noch ein kleines Abenteuer, ein Rätsel, ein Spiel auf Dich.
Hier die Schlüsselinformation dafür, wenn Du Lust hast:
„Solltest Du es schaffen hier auch die dritte Scheibe zu finden, dann wirst Du persönlich von mir hören.“
Melde Dich bei mir, wenn Du sie gefunden hast. Ich möchte Dir dann noch was schenken.

Viel Erfolg bei der Suche und vor allem für Deinen menschlichen Weg,
in 2020, dem Jahr der Balance!