Zurück zur Übersicht

Wille & Weisheit

Kennst Du die Bausteine (D)einer Liebe?

Liebe . Sie ist Mitte und Zusammenkunft von Wille und Weisheit und benötigt auch Dein Genug. Gehe achtsam und nicht verschwenderisch mit ihr um, sowohl ein "zu viel als auch ein "zu wenig", führt auch zu "zu viel" oder "zu wenig" Spannung. Schenke durch Liebe, Deiner Weisheit ein ebenbürtiges Antlitz wie Deinem Willen. Die Weisheit führt Deine Gefühle durch den Sturm und lässt sie Dich mit dem Regen lösen, solange bis sie Dich wieder mit Ihrer Sonne erhellt, um dann die Nacht für Dich zu Deiner Ruhe zu bringen. Der Wille sorgt dafür, dass Deine Gedanken Dich nicht im Überfluß blockieren. Nutze Deinen Willen für Deine Weisheit und umgekehrt.
Die Weisheit liegt in Dir. Du kannst sie durch innere Arbeit nahezu jederzeit abrufen. Dein Wille ist Deine Motivation, Dein Tun. Motivation ohne Weisheit und Weisheit ohne Motivation sind sich gegenseitig auflösende Energien. Lass Dir die Kraft der Motivation nicht nur von anderen übergeben, sie verfliegt so schnell wie sie kam. Nutze die Nachhaltigkeit, in dem du zuerst nach Innen blickst. Lässt du Deinen Glauben und Deinen Willen frei, oder schenkst du sie nur dem Wunsche anderer? Schaue in Dich hinein, dort ist auch Dein Ego und wartet mit Dir und Deiner Seele zusammen etwas Großes mit Dir und für Dich zu tun.
Dein Ego ist Dein Schutzpanzer. Es schützt Deinen Körper und  auch Deine Seele und ist verantwortlich für Deine Angst. Viele Menschen meinen Angst muss zerstört, bekämpft und vernichtet werden, doch die Weisheit lehrt, dass die sinnvolle Dosis von Angst und Vertrauen die Liebe erst besonders macht. Schenk ihr Dein individuelles Maß, jedoch bedenke, dass ein "zu viel" oder "zu wenig" Dein Potential blockieren wird.
"Liebst du schon oder willst du nur?"

„Die Liebe lehrt uns auch die Vielfalt des Lebens sowohl getrennt,
als auch verbunden miteinander zu erfahren.
Liebe ist ein Schlüssel und eine Chance.“

Das Energiefeld der Liebe kann grösser kaum sein und genau darum sollten wir mit Liebe nicht länger verschwenderisch umgehen,
sondern ihr respektvoll unser Maß zuführen.

Albert Einstein sagte einmal:

„Liebe ist die stärkste Kraft von allen, denn sie ist es,
die verhindert, dass die Menschheit in ihrer blinden Selbstsucht zugrunde geht.
Liebe ist unser Gott und Gott ist unsere Liebe. Diese Kraft erklärt alles und gibt unserem Leben einen Sinn. Es ist eine unscheinbare Kraft, die wir viel zu lange ignoriert haben“

Die Liebe ist eine Resonanz der Mitte und stets ein Weg,
der sowohl bedingungslos nach innen,
und auch mit Bedingungen nach außen
erlebt werden darf.

Der Mensch kann mit der Seele zwar bedingungslos lieben, jedoch sollte er in einer gemeinsamen Beziehung auch ein Bewusstsein für die Bedingungen seines Egos in dieser gemeinsamen Liebe entwickeln. Verletzt jemand mich, in dem er meiner Seele und dadurch auch meinem Körper oder andersrum stark schadet, dann muss ich mir (m)eines inneren Vertragsbruches bewusst werden und mich besser schützen.

Liebe ist nicht nur zu vertrauen, denn wir schließen auch diesen wichtigen inneren Vertrag, der gegenseitigen Respekt beinhaltet und dadurch auch den Platz für das Erkennen eines Vertragsmissbrauchs schafft.

Sich diesen mehr vor Augen zu führen, ist ein wichtiger Weg, in einer Zeit,
mit vielen, auch ehelichen, seelischen und körperlichen Missbrauchs durch Mann und Frau.

Liebe ist die Mischung Deines Festhalten-wollens und Deines Loslassen-könnens …

Die Energien von Wissen und Glauben gehören näher verbunden.
Liebe

Liebe ist ein Kompromiss mit Eigenständigkeit.
Sie benötigt ein „Zusammen“ und „Nebenher“ in Deinem sinnvollen Maß. Es ist
die Brücke,
die Verbindung zu Dir selbst, zu Anderen und auch zu unserer Urquelle“

Marlon Melzer

Brücke des Lebens

Wissen und Glauben

Oft streiten sich Menschen, die diese Energien trennen, aber wie in einer guten Ehe sollten sie auch einen gemeinsamen Weg finden und gehen, um Hand in Hand an der Evolution zu arbeiten.

Du möchtest mehr wissen und mehr glauben?
Suche nach der Brücke Deines Lebens.

Mehr zur Brücke unseres Lebens