Zurück zur Übersicht

Spirituelle und materilelle Welt

Kennst Du die zwei Ur-Teile unserer Welt?

Die Welt Unser Planet Erde lässt sich in spirituelle Welt und materielle Welt trennen und verbinden. Bis heute können wir Menschen im Grundsatz der Natur  bis heute überwiegend  in weibliches und männliches Geschlecht differenzieren und somit zuordnen können, hat sich auch der Geist und die Materie evolutioniert. Geblieben sind, wie beim Menschen zwei Ur-Teile, die sich nun durch uns besser differnzieren und somit auch verbinden lassen sollten. So wie sie sich der Mensch bis heute aus einem natürlichen Ursprungspaar gebildet hat, hat sich unsere Welt gleichermaßen weitergebildet. Aus Materie und Geist ist heute Materielle und Spirituelle Welt geworden. Zeit sie mehr zu vernetzen, um diese Welt in Balance zu halten.
Die Spirituelle Welt orientiert sich an dem Geist, dem Unsichtbaren, der Feinstofflichkeit, dem Innen. Spirituelle Energie sind Gefühle, bestimmte Worte und unsere Intuition, doch auch noch weitaus mehr...
Die Materielle Welt orientiert sich an der Materie, dem Körper, der Grobstofflichkeit, dem Aussen. Materielle Energien sind Gedanken, bestimmte Worte und sie sind auch stellvertretend für unser Verstand. Diese Energien sind ebenso vielfältig wie die spirituellen.
“Eine im Kern verbundene Welt, die wir im Aussen nun selbst noch näher zusammenführen sollten."

Unsere Welt ist die Mitte und somit die Gesamtheit der Spirituellen und Materiellen (Welten) Teilbereiche. Natürlich ist die Spirituelle Energie schon mit der Materiellen verbunden, sonst würde es die Welt so und auch uns nicht geben. Doch wir trennen als Menschen diese beiden Welten aktuell gerade sehr stark auf und schenken ihr auch nicht unsere aktive Kombination. Wir spalten sie im Übermaß und nehmen uns dadurch eine wundervolle Chance diese Energieformen trotz schnellem technischem Fortschritt wieder mehr in Balance zu führen und die Welt dadurch mehr zu harmonisieren.

Diese Ausgewogenheit ist unser Schlüssel in unserer Welt unsere Potentiale noch tiefer zu entwickeln. Die Spirituelle Ebene wartet auf unser Handeln.  Benötigt werden mutige Menschen auf beiden Ebenen. Spirituelle Menschen sollte sich den materiellen Strukturen nähern um mehr Raum der Übereinkunft zu schaffen. Materiell-orientierte Menschen dürfen sich mehr für Spiritualität inspirieren und begeistern lassen. Etwas für eine Zusammenkunft aktiv zu tun ist von höchstem Wert. Wir benötigen einen Willen zu handeln und die spirituelle Welt in die materielle zu integrieren und umgekehrt. Das ist unsere Orientierung und durch diese erhalten wir eine stärkere Kraft und mehr Potential. Es ist ein Chance für uns selbst und dem Kollektiv der Menschheit. Wir selbst können handeln und müssen nicht auf andere warten. Durch unser Handeln ermutigen wir andere ein Teil dieses globalen, evolutionären Prozesses zu sein. Unsere Liebe trägt hier natürlich einen hohen Stellenwert, denn sie ist der Motor der Mitte. Mit Ihr und dem materiellen Spiegel, dem Geld als hohe Energieform können beide Welten besser vernetzt werden. Viele Menschen können im Inneren spüren, dass diese Welten nicht komplett voneinander getrennt sind, doch aktuelle sind sie auch noch nicht wirklich durch uns Menschen aktiver verbunden worden. Doch genau dieser schöpferische Prozess ist notwendig für die Entwicklung unseres Daseins Diesen Weg wird uns keiner abnehmen, es bedarf unserem eigenes Sein und Tun, ihn zu bestreiten und uns dabei neben und mit  anderen auch selbst zu erfahren.

Spiritualität
Spirituelle Energien

Die Prinzipe und Wortenergien.
Spirituellen Ebene
SEIN
Seele
Glaube
Weisheit
Unterbewusstsein
Intuition
Gefühle
Mut
Loslassen
Chaos
Das Innen
Der Kern
Polarität
Vertrauen
Rückwärts
Freiheit
Unendlichkeit
Zeitlosigkeit

Mehr Businessverbindung hier
Materialität
Materialität

Die Prinzipe und Wortenergien
Materiellen Ebene
TUN
Ego
Wissen
Wille
Bewusstsein
Verstand
Gedanken
Angst
Festhalten
Ordnung
Das Außen
Die Oberfläche
Dualität
Vernunft
Vorwärts
Besitztum
Rahmen
Zeiteinteilung

Mehr zu spirituellen Energien