Zurück zur Übersicht

Die Mitte

Wofür steht die Mitte noch und wo liegt sie?

Die Mitte liegt zwischen dem "Alles" und dem "Nichts", dem "Keiner" und dem "Jeder", dem "Immer" und "Nie" ... Die Superlative polarisieren, die Mitte zentriert ... Wähle die absolutären Wortenergien also bewusst, gezielt und dosiert, denn sie erzeugen Extremspannungen. Worte der Mitte sind z.b.  "manche","manchmal", "etwas" und "genug"
Sehr häufig, wenn gleich nicht immer, wir  das Wort: "nichts" sagen, sind wir meisten in unser eigenen Radikalität. Selten ist es auch das Nichts, was wir wirklich meinen. Für Abstufungensollten wir uns mehr Zeit nehmen, denn es ist eine Energie, die wir senden.
Sehr häufig, wenn gleich nicht immer, wenn wir  das Wort: "Alles" sagen, sind wir meisten in unser eigenen Radikalität, denn selten ist es auch das "Alles", was wir wirklich meinen. Für Abstufungen nehmen wir uns jedoch selten Zeit.

Welche Fragen stellen wir uns bei der Auflösung von Problemstellungen?

Kopfenergie:  Was ist?

Herzenergie: Wie ist?

Bauchenergie: Wozu ist?

Mehr zu diesen menschlichen Energien hier.

 


D – Dein und Deine

Teil der Schöpfung

Ursprung
Kern
Zentrum
Fluss
Verbindung
Energie
Kraft
Potential
Chance
Puls
und mit
Orientierung
Gleichgewicht
Genug
Gesamtheit
Beziehung
Kohärenz
Zusammenkunft von Teilen
Übereinkunft von Bereichen
Kombination, die das Ganze als auch das Nichts zusammenhält
Liebe, in der sich Wille und Weisheit vereinen
Macht, die uns Sein und Tun lässt
Ausgewogenheit
Gabe
und Aufgabe, Verbindung von Geben und Nehmen
Kanal, Verbindung von Senden und Empfangen
Lösungsweg
Kompromiss
Dosierung
Lebensbalance
Achse,
die unsere Räder zwar permanent festhält,
uns aber auch frei bewegen  und steuern lässt …

Die Mitte im TUN

schützt uns
entwickelt uns
verbindet uns
heilt uns
beschenkt uns mit Urvertrauen
gibt uns Kraft
entfaltet unser Potential
zeigt uns Chancen und Möglichkeiten
spendet uns Hilfsmittel
hilft uns eine Orientierung zu finden
hält unsere Polaritäten und Dualitäten zusammen
kann uns eine Gesamtheit erkennen lassen
schafft Zusammenkünfte
bietet Raum für Übereinkünfte
entfacht uns Energiefluss durch Ausgewogenheit
lässt uns schöpfen
fördert Gleichgewichte
weist uns auf unser Genug hin
lässt uns Lieben und gibt uns dadurch Macht
ist ein Lösungsweg
führt uns näher zusammen
berührt unser Herz, weil sie uns permanent verbinden will
entfernt uns von unseren Extremen.
spendet Raum, wenn wir uns in Extremen verlieren
macht uns standhaft
signalisiert uns, wo wir unser Zentrum finden
bildet Kohärenzen

i ein ideales Team.

Die Mitte im SEIN

Teil der Schöpfung
Ursprung
Kern
Zentrum
Fluss
Verbindung
Energie
Kraft
Potential
Chance
Puls
und und mit
Orientierung
Gleichgewicht
Genug
Gesamtheit
Beziehung
Kohärenz
Zusammenkunft von Teilen
Übereinkunft von Bereichen
Kombination, die das Ganze als auch das Nichts zusammenhält
Liebe, in der sich Wille und Weisheit vereinen
Macht, die uns Sein und Tun lässt
Ausgewogenheit
Gabe und Aufgabe, Verbindung von Geben und Nehmen
Kanal, Verbindung von Senden und Empfangen
Lösungsweg
Kompromiss
Dosierung
Lebensbalance
Achse, die unsere Räder zwar permanent festhält,
uns aber auch frei bewegen  und steuern lässt …