Zurück zur Übersicht

Die Mediation

Eine Energie der Mitte.

Die Mediation als ein Weg der gemeinsamen Problemlösung. Eine darstellende Verbindung zwischen zwei Streitenden. Dieses ist ein dritter Teil, der sich auch als Energieform eines Mediators zeigen kann.
Die Energie der Lösung ist vielseitig, ich löse mich von etwas und etwas auch von mir.
Streit ist stets der Fokus auf ein Potential. Die Energie der Konfliktbereitschaft ist notwendig auf dem Weg der Erkenntnis.

Bei menschlichen Konflikten, welche auch stellvertretende Interessenkonflikte sein können,
werden grundsätzlich folgende Energien zur Gesamtlösung in einem Energiekreislauf benötigt:

Der Konflikt/das Problem / der Streit

1.) Problemakzeptanzenergie beider Seiten (Prinzip: festhalten wollen)
2.) Streitakzeptanzenergie
beider Seiten
3.) Lösungswillensenergie
beider Seiten
4.) Kompromissenergie
beider Seiten
5.) Umsetzungwillensenergie
beider Seiten
6.) Auflösungsenergie
beider Seiten (Prinzip: loslassen können)

Mediation verbindet als Mitte den Konflikt mit Harmonie.
Ein Weg der uns Menschen in die Kohärenz und Kommunikation führt.

1D der Richter / 2D der Schlichter / 3D der Mediator

Die Mediation begleitet diesen Energiekreislauf von Anfang bis Ende und leitet dabei an, ohne konkrete Lösungen anzubieten.
Diese  werden durch die Streitenden erzeugt. Hierbei wird in der Mediation ein Raum der Mitte geschaffen.

Folgende Energieformen sind Grundenergien,
die es im Streit in eine Ausgewogenheit und die Orientierung der Mitte zu bringen gilt:

geben- nehmen
Verständnis -Vorwurf
Haltung – Handlung
kurzfristig -nachhaltig
Wille – Weisheit
subjektiv – objektiv
Wahrheit – Lüge
Motivation – Ignoranz
Sichtbarkeit – Unsichtbarkeit
richtig – falsch
Eigenverantwortung – Fremdverantwortung

Mediation begibt sich in die Energien der Mitte und vermittelt:
Weg/Kompromiss/Kombination/Verbindung/Verantwortung/Macht/Moral

Dieses ist ein Auszug natürlich sind bei Konflikten noch viele weitere Energien von Dualitäten am Werk

 

Thema der Zukunft: Mediation
Recht und Gerechtigkeit sind oft noch zu getrennt.

„Richter entscheiden und nehmen Menschen dadurch zu oft auch die Eigenverantwortlichkeit ab.
Ein Richter hat daher nicht immer stets auch eine Energie der Mitte.
Mediation jedoch orientiert sich an der Mitte.“

Ein Richter spricht Recht, aber dadurch nicht automatisch Gerechtigkeit.
Richter treffen Entscheidungen und nehmen Menschen dadurch natürlich auch den größten Teil der  Eigenverantwortlichkeit ab. Grundsätzlich benötigen wir Menschen auch Richterenergie,
gerade bei schweren Einzeltaten und auch bei sehr rechtskomplizierten Themen. Doch das Maß ist hierbei in unserer westlichen Gesellschaft sicher, durch eine Fülle an Verfahren, überschritten. Mediation ist die Hilfe zur Selbsthilfe, durch die Menschen lernen Ihre Eigenverantwortlichkeit wieder zu bekommen und auch lernen Kompromisse eingehen zu müssen. Vor Gericht gibt es meisten durch hohe Gerichts- und Anwaltskostenkosten zwei Verlierer. Bei der Mediation erhält man neben Bewusstsein auch noch die Chance auf eine aussergerichtliche Einigung, die häufig auch noch nachhaltiger ist, wenn das Problem auch in den nicht gleich sichtbaren, also unbewussten Ebenen etwas gelöst wird. Diese Chance sollten wir Menschen gerade heute mehr nachgehen.
Mediation wird zukünftig eine weitere Verbreitung finden und als „dritter Teil“ stets mehr Raum schaffen, um damit unsere Welt mehr in Mitte und Balance führen zu können.

Marlon Melzer

Balanceakt
Balanceakt

Hier gehts zur Botschaft der Liebe, wichtig in unser Zeit. Finde das Gegenstück, den Partner der Liebe und mach sie dadurch für Dich zu (D)einem Balanceakt der besonderen Art.

Hier wird weiter balanciert.:-)

Mehr zum Balanceakt