Zurück zur Übersicht

Meditationsformen

Wie hilft mir die Quellmeditation für mein Potential?

Die Quellmeditation schenkt Dir grundlegendes Wissen der Vergangenheit aus dem "kosmischen Internet" über Dich,  Dein Bewusstsein und diese Welt insgesamt.
Diese Meditationsform solltest du beherrschen um Energien zu empfangen.
Du benötigst Erfahrungen im Umgang mit diese Meditationsform, um in der Quellmeditation einen Kernkanal zu bilden, und zu senden, in dem Du aktiv Informationen abfragst.

Die Quellmeditation

ist ein meditativer Weg, um über die Alphasynapsensynchronisation
den Kanal ins Quantenfeld, dem „kosmischen Internet„, dem Quellbewusstsein zu öffnen.
Dabei kann über die aktive – intuitive Resonanz eine Vielfalt an gedanklicher Energie „downgeloadet“ werden.
Diese Energieformen schenken uns Unterstützung bei der Bewusstseinserweiterung, bei Selbstheilungsprozessen und beim Quellfühlen. Der Austausch findet durch hypnagoge Energien, wie Bilder, Schriften, Filme, auditive und auch körperliche Wahrnehmungen statt.

Da es sich um energetischste Form der Meditation handelt und eine Synthese aus Ruhe- und Kontaktmeditation bildet,
sind umfangreiche meditative Vorkenntnise und die Begleitung eines erfahrenen Meditationsleiters notwendig,
bis die Anwendung autark funktioniert.

 

Meditation

In der heutigen Zeit hat das Wort Leistung noch eine sehr starke Bedeutung. Das Leistungsprinzip ist immer noch das vorrangige Prinzip unserer Leistungsgesellschaft. Wenn man sich dem Wort Leistung einmal auf einer dualen Ebene nähert, erkennt man, dass Leistung auch mit dem Wort „Spannung“ in Verbindung steht. Ein „S“ weniger und aus dem Wort“ Leistung“ wird Leitung und genau darum geht es. Leistung und Anspannung bilden mit dem Wort Entspannung ein duales Paar.

Will man also eine höhere Leistung erzielen, so ist auch eine höhere Leitung notwendig!

Die ideale Lei(s)tung liefert die Meditation. Den Beweis dafür liefert nicht nur die aktuelle Forschung, sondern auch ein klassisches Naturgesetz der Physik (Ohm) bei dem Spannung, Leistung und Stromstärke miteinander in Verbindung stehen.

Leistungsfähigkeit ist Leitungsfähigkeit

Eine optimale Leistungsfähigkeit eines Menschen wie bspw. im Sport, wird durch das abgestimmte Zusammenspiel von Geist und Körper erzielt. Beide Teile sollten im Idealfall in einem beruhigten Zustand gebracht werden. Durch eine Beruhigung von Geist und Körper kann der Energiehaushalt aufgeladen und Platz für die für Leistung /Energiefluss geschaffen werden. Die Synchronisation von Geist und Körper hat in einem Ruhezustand die besten Voraussetzungen. Im allgemeinen weiß man aus der Physik und Medizin, dass der Körper eines Leistungssportlers  in der Regel aus um die 70% aus Wasser und seinen Molekülen besteht. Um wie beim Strom, in der Elektrizität (ohmschen Gesetz), einen guten Energiefluss zu haben, müssen wir die Leitfähigkeit unseres Körpers verbessern.

Eine Leitfähigkeit wird durch die Dichte bestimmt.

Doch wie können wir nun diese Dichte herabsenken, um uns dann in einen energetischen Leistungshochfluss zu begeben?

Weltweite Studien haben gezeigt, dass Meditieren eine deutlich stärkere Erholung des Körpers hervorruft und ihn in eine geringere Dichte versetzen kann. Hierbei spielt unser Geist im Zusammenspiel mit unserem Körper eine bedeutende Rolle. Durch die Ausgewogenheit von Geist und Körper in der Meditation haben wir weniger Widerstände,
wie Gedanken
und mehr Energiefluss in uns.

DICHTE :

Unsere Dichte als Mensch liegt ganz nahe bei der Dichte von Wasser, zwischen ρ = 0,98 und 1,02 g/cm³ je nachdem, wie viel Luft wir  eingeatmet haben. Abhängig von der aktuellen Dichte taucht unser Körper also fast vollständig ins Wasser ein oder sinkt sogar langsam nach unten. Ob unser Körper auf Wasser schwimmt oder absinkt, ist also abhängig von seiner Dichte. Die Dichte von Wasser beträgt 1,00 g/mL. Alle Körper, die eine höhere Dichte als Wasser haben, sinken zu Boden.  Körper mit einer geringeren Dichte als Wasser schwimmen an der Wasseroberfläche.

Physikalisch und physisch liegt nahe beieinander.
Solltest du noch nicht meditieren, dann hol Dir aber bitte vorher noch ein paar Infos.

Die Meditation ist ein sehr facettenreiches Tool, welches wir unterschiedlich für uns nutzen können.
Hier eine kleine Auswahl mit kurzen Erläuterungen …

Thema der Zukunft: Meditation
Med - Medizin - Mitte - Meditation

Wozu hilft mir Meditation?

– Steigerung der Entspannungsfähigkeit von Körper, Geist und Seele
– Gesundheistfördernde Ruheenergie wird geschaffen
– Fördert den Austausch von Körper und Geist und schafft Raum für Verbundenheit, Mitte
– Kreativpotentialentfaltung wird gesteigert
– Intuition und Empathiefähigkeit steigt
– Zentrierung und Balance wird erzeugt
– Sucht- und Gewaltprävention gefördert
– Regeneration für Körper, Geist und Seele
– Kontaktaustausch mit Energien
– Entwicklung des menschlichen Potentials wird verstärkt

Die Quellmeditation ist eine besondere Form der Mediation, bei der Du Dich an das Quellbewusstsein ankoppelst. Du kannst von dort aus eine unglaubliche Vielfalt an Informationen und Inspirationen „downloaden“ um Dein Bewusssein upzudaten.

 

Balanceakt
Balanceakt

Hier gehts zur Botschaft der Liebe, wichtig in unser Zeit. Finde das Gegenstück, den Partner der Liebe und mach sie dadurch für Dich zu (D)einem Balanceakt der besonderen Art.

Hier wird weiter balanciert.

Mehr zum Balanceakt